SAMP SCHILLING & PARTNER | Michael Samp Rechtsanwalt und Partner
Michael Samp ist Gründungspartner von SAMP SCHILLING & PARTNER und berät nationale und internationale Mandanten in den Bereichen M&A, Venture Capital, Gesellschaftsrecht und bei Immobilientransaktionen.
Gründung von Gesellschaften, Gesellschaftervereinbarungen, Venture Capital, M&A, Corporate, Datenschutz, E-Commerce, Internet, Notar, Steuerrecht, Fachanwalt, Outsourcing, Konzern, Investitionsstrukturierung, Tax, Pensionsfonds, Banken, Debt, Restructuring, Verbriefung, Equity, Finance
1364
page-template-default,page,page-id-1364,ajax_updown_fade,page_not_loaded
Michael-Samp

Kontaktdaten:

Michael Samp
Rechtsanwalt
T + 49 30 688 352 742
M + 49 163 253 21 59

michael.samp@sampschilling.com
Download V-Card 

 

Weitere Rechtsanwälte:

Dr. Simon Schilling Dr. Conrad Seiferth Julius Senftleben

Michael Samp

ist Gründungspartner von SAMP SCHILLING & PARTNER und berät nationale und internationale Mandanten in den Bereichen M&A | Venture Capital, Gesellschaftsrecht und bei Immobilientransaktionen. Er konzentriert sich insbesondere auf Unternehmenskäufe, Venture Capital Investitionen, die Gestaltung von Joint-Ventures und Immobilienportfoliotransaktionen.

In der Vergangenheit hat Michael Samp Mandanten aus unterschiedlichen Branchen, u.a. aus der Medien-, IT- und Telekommunikationsbranche sowie dem Immobiliensektor, beraten.

Seine Expertise umfasst auch die Beratung von Unternehmen aller Art in allgemeinen gesellschafts- und handelsrechtlichen Angelegenheiten und von Geschäftsführern und Vorständen bei der Gestaltung von Dienstverträgen und Managementbeteiligungen. Vor Gründung von SAMP SCHILLING & PARTNER war Michael Samp langjährig als Rechtsanwalt in den Bereichen Private Equity, M&A und Corporate Real Estate bei namhaften internationalen Wirtschaftskanzleien in Frankfurt am Main und Berlin tätig.

Michael Samp hat in Frankfurt am Main und Paris Rechtswissenschaften studiert und ist seit 2006 zur Anwaltschaft zugelassen. Er spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

 

Lebenslauf

2013 Fachanwaltslehrgang zum Fachanwalt für Steuerrecht

2007 – 2013 Rechtsanwalt Olswang Germany LLP, Berlin

2006 – 2007 Rechtsanwalt Lovells LLP, Frankfurt am Main

2006  Zulassung zum Rechtsanwalt

2004 – 2005 Rechtsreferendariat beim Landgericht Darmstadt mit Stationen bei Lovells LLP in Frankfurt am Main und London

1998 – 2004 Studium der Rechtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main und der Université Paris X

Erfahrung

Seit der Gründung von SAMP SCHILLING & PARTNER hat Michael Samp unter anderem bei folgenden Projekten beraten:

  • Arbireo Capital, denkmalneu und weitere Konsortialpartner bei dem Erwerb eines Büroimmobilienportfolios bestehend aus vier Objekten in vier Städten mit einer Gesamtfläche von ca. 110.000 qm. Beratung bei anschließender Entwicklung der Immobilien.
  • denkmalneu und ein Investorenkonsortium beim Ankauf und der umfassenden Revitalisierung des „Haus am Zwinger“ in Dresden.
  • Hamburger Pensionsverwaltung eG beim Erwerb einer Logistikimmobilie in Bremen und dem Abschluss eines langjährigen Mietvertrags.
  • Minerva beim beabsichtigten Erwerb zweier Entwicklungsflächen am Checkpoint Charlie.
  • Europäisches Family Office bei dem Erwerb und der Veräußerung mehrerer Fachmarktzentren in Ostdeutschland
  • Institutioneller Investor beim Verkauf eines Berliner Wohnportfolios an eine schwedische Investorengruppe.
  • Englischer Fonds beim Erwerb zweier Gewerbeparks in Berlin und Brandenburg.
  • Westgrund AG beim Erwerb und beim Verkauf von Wohnimmobilienbeständen.
  • Projektentwickler beim Ankauf einer Büroimmobilie und der anschließenden Entwicklung in eine Wohnimmobilie.
  • Joint-Venture aus deutschem Family Office und einem Projektentwickler beim Erwerb eines großflächigen innerstädtischen Entwicklungsareals mit Büro-, Hotel- und Wohnnutzung einschließlich eines Studentenwohnheims.
  • Projektentwickler und Konsortialpartner beim Erwerb eines langfristig an einen deutschen Dax-Konzern vermieteten Büroimmobilienportfolios in deutschen A- und B-Städten.
  • Institutioneller Investor beim Abschluss eines Joint-Ventures zum Erwerb und zur Umwidmung eine Industrieimmobilie in Berlin.